Verkehrsrecht

Kon­tak­tie­ren Sie mich am bes­ten um­ge­hend nach ei­nem Ver­kehrs­un­fall – ich un­ter­stüt­ze Sie ger­ne und be­ra­te Sie um­fas­send mit dem ent­spre­chen­den Fach­wis­sen. Ei­ne recht­li­che Be­ra­tung im Be­reich des Ver­kehrs­rechts ist oft not­wen­dig, wenn Sie in ei­nen Ver­kehrs­un­fall ver­wi­ckelt wa­ren, ganz un­ab­hän­gig da­von, ob die Schuld­fra­ge ge­klärt ist oder nicht. Aber auch wenn Sie ei­nen Buß­geld­be­scheid we­gen ei­ner Ver­kehrs­ord­nungs­wid­rig­keit er­hal­ten ha­ben, Ih­nen der Ent­zug der Fahr­er­laub­nis droht oder gar ein Straf­ver­fah­ren we­gen Ge­fähr­dung des Stra­ßen­ver­kehrs ge­gen Sie ein­ge­lei­tet wur­de, hilft Ih­nen ei­ne an­walt­li­che Be­ra­tung und Ver­tre­tung wei­ter. 


Das Ver­kehrs­recht um­fasst Vor­schrif­ten und Ge­set­ze aus dem Zi­vil­recht, aus dem Straf­recht und aus dem Ver­wal­tungs­recht. Ger­ne kön­nen Sie mich zu zi­vil­recht­li­chen Fra­gen kon­tak­tie­ren, wenn Sie bei­spiels­wei­se nach ei­nem Un­fall Scha­den­er­satz­- oder Schmerzensgeld­an­sprü­che ge­gen Ihren Unfallgegner stellen wollen. Mit der Hil­fe ei­nes An­walts kom­men Sie zu Ih­rem Recht und er­le­ben kei­ne un­an­ge­neh­men Über­ra­schun­gen. Ins­be­son­de­re wenn ein Un­fall Per­so­nen­schä­den zur Fol­ge hat und Schmer­zens­geld ein­ge­klagt wer­den soll, aber auch wenn bei ei­nem Fahr­zeug­aus­fall ei­ne For­de­rung für die Kos­ten ei­nes Miet­wa­gens be­steht, ist ein früh­zei­ti­ger Kon­takt zu ei­nem An­walt er­for­der­lich, um die not­wen­di­gen In­for­ma­tio­nen und fach­kun­di­gen Rat zu er­hal­ten. 

Ru­fen Sie mich auch an, wenn Sie mit ei­nem Buß­geld­be­scheid we­gen ei­ner Ver­kehrs­ord­nungs­wid­rig­keit nicht ein­ver­stan­den sind, wenn der Ent­zug des Füh­rer­scheins oder ein Fahr­ver­bot droht oder wenn Ih­nen ein Straf­tat­be­stand im Be­reich des Ver­kehrs­rechts vor­ge­wor­fen wird. Ein Straf­ver­fah­ren wird bei­spiels­wei­se bei ei­nem ge­fähr­li­chen Ein­griff in den Stra­ßen­ver­kehr, bei un­er­laub­tem Ent­fer­nen vom Un­fall­ort oder bei Fah­ren un­ter Ein­fluss von Al­ko­hol oder Dro­gen ein­ge­lei­tet. Ei­ne an­walt­li­che Be­glei­tung ist in vie­len Fäl­len un­er­läss­lich, da in die­sen Be­rei­chen nur ein An­walt Ein­sicht in die Er­mitt­lungs­ak­te er­hält. Dies ist wie­der­um wich­tig für die Vor­be­rei­tung ei­ner er­folg­rei­chen Ver­tei­di­gung. Auch wenn es um die Über­prü­fung der Punk­te­kar­tei in Flens­burg geht, bin ich der rich­ti­ge An­sprech­part­ner. Mit den ver­wal­tungs­recht­li­chen Re­ge­lun­gen, die bei der Ver­ga­be der Punk­te ei­ne Rol­le spie­len, ken­ne ich mich bes­tens aus. Eben­so kann ich Sie be­ra­ten, wie Sie vor­han­de­ne Punk­te re­du­zie­ren oder ab­bau­en kön­nen, und ich in­for­mie­re Sie zu Til­gungs­fris­ten und Höchst­gren­zen. 


Die Ge­set­ze, die mit dem Ver­kehrs­recht in Ver­bin­dung ste­hen, sind um­fang­reich und kom­plex. Ge­hen Sie da­her bei al­len ver­kehrs­recht­li­chen Fra­gen zum Zi­vil­recht, Straf­recht und Ver­wal­tungs­recht auf Num­mer si­cher und ho­len Sie sich fach­kun­di­gen an­walt­li­chen Rat ein. 


Ich ste­he Ih­nen hier­für ger­ne zur Ver­fü­gung.